page titel

30 Jahre Technische Zusammenarbeit zwischen Mexiko und Deutschland

30 Jahre Technische Zusammenarbeit zwischen Mexiko und Deutschland auf dem Gebiet der Metrologie und Qualitätssicherung

2019 ist für uns das Jahr der großen Jubiläen: Anfang Mai fanden die Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum der Technischen Zusammenarbeit von Mexiko und Deutschland statt.

Die Unterministerin für Außenhandel, Dr. Luz Maria de la Mora, repräsentierte die mexikanischen Wirtschaftsministerin Dr. Gabriela Márquez und saß den Feierlichkeiten vor.

Zu diesem besonderen Anlass erschienen ebenfalls Victor Lizardi Nieto, Generaldirektor des nationalen Metrologieinstituts CENAM und Prof. Dr. Joachim Ullrich, Präsident der PTB. Zudem nahmen internationale ExpertInnen aus Deutschland, Argentinien und Kanada sowie RepräsentantInnen der Regierung, Forschungszentren, Universitäten, Sekundärlaboratorien und Industrie an den Feierlichkeiten teil.

In ihrer Eröffnungsrede betonte Dr. de la Mora das Hauptziel der Kooperation über die letzten drei Jahrzehnte: Es gelte, die Einhaltung internationaler Standards zu garantieren. Auf diesem Weg soll die Zulässigkeit und Teilnahme mexikanischer Export- und Konsumgüter in internationalen Wertschöpfungsketten gesichert werden.

Die wissenschaftlich-technologische Kooperation zwischen Deutschland und Mexiko, ergänzte die Unterministerin, fördere die Schaffung von Kompetenzen, die Modernisierung von Prozessen sowie die Diversifizierung industrieller Wertschöpfung. Dies stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der mexikanischen Industrie auf den Weltmärkten.

Dr. de la Mora wies auch darauf hin, dass die bilaterale Beziehung im Bereich Normung, Zertifizierung und Akkreditierung die Entscheidungsfindung und Sicherheit bezüglich kommerzieller Transaktionen erleichtert. So werden für Unternehmer, Produzenten und Investoren Anreize erhöht.

Die Unterministerin unterstrich, dass nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung sowie eine Integration in globale Märkte und Verbraucher- und Umweltschutz einer kompetenten und koordinierten Qualitätsinfrastruktur bedürfen. Es sei elementar, dass das Zusammenspiel aus Metrologie, Normung, Prüflaboratorien, Zertifizierung und Akkreditierung funktioniere.

Die Grundlage der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Mexiko wurde 1989 mit der Unterzeichnung eines bilateralen Abkommens zwischen beiden Regierungen gelegt. Als Durchführungsorganisationen wurden hierbei CENAM und PTB bestimmt.

Die Internationalen Zusammenarbeit der PTB spielt eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Qualitätsinfrastruktur in Lateinamerika und der Karibik: In Mexiko blicken wir auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen der Qualitätsinfrastruktur zurück, besonders mit CENAM – an dessen Aufbau wir maßgeblich beteiligt waren.

Während der Veranstaltung wurde die Bedeutung der Metrologie und Qualität als essentiell für die produktiven Sektoren des Landes betont. Ihre Rolle wird gerade im Hinblick auf die Arbeitsfelder und Strategien des Wirtschaftsministeriums im Rahmen des Nationalen Entwicklungsplans besonders deutlich.

Den Abschluss der Veranstaltung nutzten Victor Lizardi Nieto und Prof. Dr. Joachim Ullrich, um die Ergebnisse der langjährigen und engen Beziehung zwischen unseren Institutionen zu würdigen. Beide wünschen sich, die Zusammenarbeit – in Anbetracht der zukünftigen Herausforderungen – fortzusetzen und auszubauen. Wir freuen uns über unsere langjährige Freundschaft zum CENAM und sind gespannt auf die kommenden gemeinsamen Projekte.

 

 

Pressemitteilung des Secretaría de Economía