page titel

Mexiko: Mehr Qualität im Solarmarkt!

Im Februar 2020 fand in Mexico City ein Workshop mit knapp vierzig Personen statt, der staatliche Förderer für sowohl Solarthermie- als auch Photovoltaikanlagen und Vertreter*innen von Banken mit den Fachleuten* der Qualitätsinfrastruktur (QI) Mexikos verknüpft hat.

 

Teilnehmer des Workshops Solarthermie- und Photovoltaikanlagen © Miriam Haller, 2020

 

Organisiert wurde das Treffen von der PTB, als Basis fungierte das Projekt Stärkung der Qualitätsinfrastruktur für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Mexiko in dem es im Besonderen um die Förderung der Solarenergie geht.

Vertreter von fünf Förderprogrammen für Solarthermie- und oder Photovoltaikanlagen präsentierten sehr fundiert ihre wesentlichen Arbeitsinhalte.

Diese fünf sind:

 

Die Vertreter berichteten über ihre Erfahrungen bei der Anwendung ihrer eigenen Vorgaben zur Förderung, die häufig auf Normen und technischen Regeln basieren.

Dr. Ing. Clemens Sanetra, Experte der PTB © Miriam Haller, 2020

Nach der Vorstellung fasste Dr. Ing. Clemens Sanetra, Experte der PTB, die wichtigsten Punkte der Präsentationen aller Solarförderprogramme zusammen und betonte, wie wichtig es sei, die Institutionen der mexikanischen Qualitätsinfrastruktur, in die Prozesse einzubinden.

Ein Ergebnis des Workshops war, dass die relevanten, gleichzeitig verifizierbaren, Kriterien harmonisiert werden müssen. Nur so können verlässliche Mechanismen gefunden werden, die zunächst während der Phase der Antragstellung und später während der Installation der Anlagen greifen, um eine gute Qualität sicherzustellen.

 

 

 

 

Mahdha Flores Campos, Expertin der PTB © private, 2020

In den kommenden Wochen wird die PTB-Expertin Mahdha Flores Campos die Vertreter der Programme ansprechen, um herauszufinden, wie die Institutionen* der mexikanischen Qualitätsinfrastruktur (QI) hier unterstützen können. Hierfür wurde ein Handlungsrahmen erarbeitet, der die Basis für das Follow-up bilden wird.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der mexikanischen Institutionen* der QI sowie Vertreter der Bereiche Solarthermie und Photovoltaik des Instituto de Energías Renovables de la Universidad Nacional Autónoma de México stellten ihre Expertise am Nachmittag vor und waren für Fragen von Seiten des Publikums offen.

Die Teilnehmer*innen diskutierten dann die Themen “Homogenisierung der Kriterien”, “Sicherstellung der Implementierung” sowie “weitergehende Aktivitäten”.

Als Konsequenz der Diskussion wurde ein Team, ins Leben gerufen, das von Mahdha Flores Campos geleitet und welches die angestoßenen Themen tiefergehend bearbeiten wird. Hier ist das Ziel, die Rollen und Möglichkeiten der Qualitätsinfrastruktur für den Solarsektor untereinander abzustimmen und für die Nutzer, hier also im Speziellen, die Förderprogramme, darzustellen.

Auf diese Weise entsteht – so hoffen wir – auch ein größeres Vertrauen in die Technologien. Es könnten Investitionsanreize ausgelöst und eine nachhaltige Entwicklung im Energiesektor gefördert werden.

 

Dr. Wolfang Schmid, Projektkoordinator © PTB/Fotografie, 2020

Dr. Wolfang Schmid, der selbst langjährig als Mitarbeiter im CENAM tätig war und bis vor kurzem das EURAMET Sekretariat leitete, löst Susanne Wendt als Projektkoordinator ab. Er nutzte die Gelegenheit, sich vorzustellen.

Wie geht es weiter? Alle zwei Jahre findet in Mexiko ein Metrologiesymposium statt. Dieses Jahr im Oktober lautet in Quéretaro das Thema „Digitale Metrologie in der Qualitätsinfrastruktur und Industrie 4.0“. Natürlich sind dann auch die Mitarbeiter*innen der jeweiligen Institutionen wieder herzlich willkommen. Die PTB ist sich sicher, dieses zweite persönliche Treffen wird noch mehr Synergien entstehen lassen!

*
CENAM – Centro Nacional de Metrología – Nationales Metrologieinstitut Mexikos

ema – Entidad Mexicana de Acreditacion https://www.ema.org.mx/portal_v3/ Mexikanische Akkreditierungsstelle

ANCE – Asociación de Normalización y Certificación https://www.ance.org.mx/ Verband für Normung und Zertifizierung

NORMEX – Sociedad Mexicana de Normalización Certificación – Mexikanische Gesellschaft für Normalisierung und Zertifizierung
ONNCCE – Organismo Nacional de Normalización y Certificación de la Construccion y Edificación Nationaler Organismus für Normung und Zertifizierung im Bauwesen und von Gebäuden –

 

Dieser Blogpost ist von Miriam Haller und Wolfgang Schmid. Miriam Haller ist Teilnehmerin des EZ- Traineeprogramms, eines Nachwuchsförderungsprogramms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), welches von der der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) implementiert wird. Einen Teil dieses Programms absolvierte sie in dem oben beschriebenen Projekt. Die PTB dankt Frau Haller sehr herzlich für ihre Unterstützung und die Zulieferung des Textes!

Titlebild © iStock, 2020