page titel

Tag der offenen Tür im BMZ am 17. und 18. August | Ganges – Mit besseren Daten zu sauberem Wasser

Vorbeikommen und Antworten finden: am 17. und 18. August, jeweils von 10 bis 18 Uhr öffnet das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Berlin seine Türen.

Auch dieses Jahr sind wir wieder mit dabei und präsentieren ein Projekt, das uns sehr bewegt: Die Stärkung der Qualitätsinfrastruktur zum Monitoring des Oberflächenwassers im Ganges.

Sauberes Wasser ist eines der wichtigsten Güter auf der Erde. Damit wir Auskunft über die Qualität von Wasser erhalten können, sind Messdaten von hoher Genauigkeit unverzichtbar.

Der Ganges ist einer der am stärksten verschmutzten Flüsse der Welt. Gleichzeitig leben mehr als 400 Millionen Menschen an seinem Flussbett. Neben der Versorgung mit Trinkwasser und der Bewässerung von Feldern ist der Ganges auch aus religiösen Gründen für die hinduistische Bevölkerung Indiens extrem wichtig. Der Ganges gilt als ihr heiligster Fluss und wird als die Göttin Ganga Ma oder „Mutter Ganges“ verehrt.

Unsere Vision ist ein abgestimmtes Wassermonitoring zwischen allen Bundesstaaten des Einzugsgebiets des Ganges. Wie können wir dieses Ziel erreichen? Und welchen Hürden begegnen uns dabei? Das können Sie an unserem Messestand im Glasfoyer erfahren.